This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

Fortnight Report 3/20

Home/Allgemein, Design/Fortnight Report 3/20

Fortnight Report 3/20

Sehr geehrte Investoren,

Wenn Sie einige Monate oder Wochen zurückdenken, dominierten Themen wie der Handelskonflikt zwischen „USA-China“  oder die Ermordung des iranischen Generals „Soleimani“ durch den amerikanischen Geheimdienst, die Märkte. Aktuell ist das „Coronavirus“ und dessen globaler impact dass beherrschende „Thema“. Auch der nun seit Freitag vollzogene „BREXIT“ ist im Gespräch. Gespannt darf man sein, wie die verbleibenden 27  Mitgliedstaaten  den Nettozahler „Vereinigtes Königreich“ kompensieren wollen, bzw. dem Steuerzahler „verkaufen“ wollen (werden), mehr zu zahlen. Klicken sie bei Interesse.

 

Schlagzeilen dieser Art sorgten immer wieder für Verunsicherung unter den Marktteilnehmern. Dennoch entwickelte sich der US Aktienmarkt, gemessen am S&P 500 Aktienindex, wie folgt:

Die amerikanische Wirtschaft als globaler „Motor“ brummt seit Jahren. 

Der Chart zeigt die Entwicklung der Bilanzsumme der US Notenbank, die anfangs Jänner 2015 bei ~ 4,5 Billionen US Dollar lag. Interessant ist die stärkere Kontraktion, die ab anfangs Jänner 2018 einsetzte und mit der Meldung bzg. „neuerlicher Zinssenkung“ in den USA vom Notenbankpräsident “ Jerome Powell am 8. Oktober 2019 ihr Ende fand. Ab da begann die Umkehr der Notenbankpolitik und die Bilanzsumme wurde wieder expansiv auf ~ 4,1 Billionen US Dollar ausgeweitet. Solange Trump Präsident ist (ob es einem gefällt oder nicht) , werden wirtschaftliche Interessen im Vordergrund stehen; er wird den „Jobmotor“ im aktuelle Vorwahlkampf nicht abwürgen. Auch das seitens der Demokraten angestrengte Amtsenthebungsverfahren gegen den Präsidenten scheint nächsten Mittwoch bereits „Geschichte“ zu sein.

 

Zu den Portfolios:

Die Alibaba Group ISIN US01609W1027 wurde von dem ehemaligen Englischlehrer Jack Ma 1999 gegründet und betreibt die gleichnamige B2B-Plattform „Alibaba.com“ sowie das Online-Auktionshaus Taobao. Der Konzern betreibt vier Geschäftsfelder. Die größte Sparte Core Commerce bietet über Taobao Marketplace und Tmall Einzelhandels- und Großhandelsdienstleistungen in China an.

Alibaba steigerte im zuletzt veröffentlichten Quartalsbericht den Umsatz trotz Handelskonflikte um 40% auf 16,7 Mrd $. Der Umsatz im Kernsegment Core Commerce (Taobao, Tmall, New Retail, Local Consumer Services und Cainiao Network) konnte als größter Geschäftsbereich um 40% zulegen. Die Sparte Cloud-Computing steigerte den Umsatz um 64%.

Das operative Ergebnis (EBIT) stieg um 51% auf 2,85 Mrd $. Die operative Marge erhöhte sich von 16 auf 17%. Unterm Strich stand ein Gewinn von 9,9 Mrd $, ein Plus von 288%.

Das elfte Jubiläum des Singles’ Day am 11.11.,dem weltweiten Shopping-Spektakel des Onlineriesen, übertraf das eigene, im vergangenen Jahr aufgestellte Rekordergebnis von 30,8 Mrd $ um 26% – in 2019 wurde ein Warenwert von 38,4 Mrd $ erzielt. Die Länder, die am meisten Waren nach China über Alibabas Cross-Border-Plattform verkauft haben, sind: Japan, USA, Südkorea, Australien, Deutschland. Umsätze, welche österreichische Firmen machten konnte ich leider nicht eruieren. Der Singles Day galt ursprünglich in China unter Studenten als eine Art Anti-Valentinstag für Alleinstehende, weil das Datum nur aus Einsen besteht. 2009 begann der Online-Händler Alibaba dann damit, aus dem Tag ein Einkaufs-Festival zu machen. Zahlreiche Konkurrenten folgten dem Beispiel. Viele Kunden warten in China auf den „Singles Day“ und schieben geplante Großeinkäufe bis dahin auf. Wie in Österreich beim „Ausverkauf“; gibt ja auch DIE „Rabattschlachten“.

 

Alibaba ist neben der NYSE, auch ab Nov 2019 in Hongkong gelistet. Dies war der größten Börsengänge in Hongkong in den letzten 9 Jahren.  Alibaba nahm rund 12,9 Mrd $ ein. Die Einnahmen will Alibaba nutzen, um weiterzuwachsen und die Digitalisierung voranzutreiben. Die Aktie sollte ein interessantes Langfristinvestment sein- das Corona-Virus dürfte die Erfolgstory nur temporär beeinflussen.   

Seit dem Kauf im Portfolio im Mai 2018, entwickelte sich die Aktie mit einem Zuwachs von ~ +8%. Der Wert war aber auch schon, vor Ausbruch des Corona-Virus deutlich höher. Wenn man diesen Wert im Portfolio hält, muss man mit Schwankungen rechnen.

  

Das monatliche update im „4-fach Filtersystem“ für den DAX und den ATX zeigt ab Februar eine Reduktion auf „2“ bzw. „3“.  Geschuldet ist der Rückgang des scorings dem Ausverkauf in den letzten Jännertagen.  Die grassierende Angst das das Virus u.a. den Welthandel nachhaltig beeinträchtigt, zeigte Wirkung. Der „50Tage gleitende Durchschnitt“ wurde jedenfalls nach unten durchbrochen. Der 2-te Beitrag zur Indekationsreduktion ist die im Vergleich zum Vorjahr höhere Inflation.  Die in den Indizes veranlagten Gelder bleiben aber n.w.v. „LONG“ investiert. Erst bei einem Abfall auf „1“ oder „0“ ist ein Verkauf des Index zu empfehlen.  

 

Dieser Rückgang von „4“ bis Jänner  auf „2“ bzw. „3“ ab Februar veranlasst auch uns die „Cashquoten auf ~ 40% zu erhöhen.  Gewinnmitnahmen und Verkäufe sollten durchgeführt werden!

DAX 4 Filtersystem           ab Feb. 20                                                                                                                  Quelle: Mathon-Holding.com      

ATX 4 Filtersystem           ab Feb. 20                                                                                                                  Quelle: Mathon-Holding.com      

 

To-Do-Liste:

 

  • Passen Sie Ihre  Ziel-u. Zeitlimits an.
  • Am 23 Jänner wurde das hinterlegte Verkaufslimit von der österr. „AT&S“ bei EUR 23,3 durchgeführt.  +49,9% für ~13 Monate ist ein äußerst zufriedenstellendes Ergebnis.
  • „BILLIGST“ wurde der sustainable-Titel  „WÄRTSILA“ via Börse „XETRA“ erworben.   
  • Das Kauflimit für „RESIDEO Technologies“ von USD 11,35, gültig bis ENDE Februar 20, wurde am 27.Jänner ausgelöst. An diesem Tag eröffnete die Aktie bei USD 10,82.
  • Die GELB markierten Aktien werden nur mit LIMIT (bei Kurserzielung ) erworben.
  • Erhöhung der „CASHQUOTE “ auf ~ 40%, für den für Aktienkäufe vorgesehenen Betrag. Geduldig zu warten ist nicht einfach….  

Wichtige rechtliche Information – bitte lesen:

 

Diese Publikation stellt weder eine Marketingmitteilung noch eine Finanzanalyse dar. Es handelt sich lediglich um Informationen über allgemeine Wirtschaftsdaten. Trotz sorgfältiger Recherche und der Verwendung verlässlicher Quellen kann keine Verantwortung für Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit übernommen werden. Die Publikation wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen. Diese Informationen sind nicht als Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder als Aufforderung, ein solches Angebot zu stellen, zu verstehen. Diese Publikation dient lediglich der Information und ersetzt keinesfalls eine individuelle, auf die persönlichen Verhältnisse der Anlegerin bzw. des Anlegers (z. B. Risikobereitschaft, Kenntnisse und Erfahrungen, Anlageziele und finanziellen Verhältnisse) abgestimmte Beratung.

Wertentwicklungen in der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung zu. Es ist zu bedenken, dass Wert und Rendite einer Anlage steigen und fallen können und dass jede Anlage mit Risiko verbunden ist.

Die vorstehenden Inhalte enthalten kurzfristige Markteinschätzungen. Die Wertangaben und sonstigen Informationen haben wir aus Quellen bezogen, die wir für zuverlässig erachten. Unsere Informationen und Einschätzungen können sich ändern, ohne dass wir dies bekannt geben.

 

Ich war heute auf dem „ANNINGER“ bei ausgezeichnetem Wetter mit Freunden wandern. Für die Nähe der Großstadt interessanterweise wenig Bergfexe; die Massen bewegen sich auf den Autobahnen.

 

Schönen Abend für Sie.

 

mit besten Grüßen

Franz Salcher,CFP®

konzessioniertes Wertpapierdienstleistungsunternehmen

 

2020-02-05T11:33:43+00:00